Yoast SEO: Tutorial zur Bildindexierung

Yoast SEO step 03

Wer Wert auf das Suchmaschinenranking legt und WordPress nutzt, für den ist das YOAST SEO Plug-in unverzichtbar. In der Basisversion ist es kostenlos, es wird stetig aktualisiert und ist mit umfangreichen Funktionen bezüglich des Search-Engine-Optimizing (SEO) ausgestattet.  Allerdings sollte man genau wissen, wie man YOAST richtig benutzt. Eine falsche Einstellung reicht – und schon verschlechtert sich das  Suchmaschinenranking dramatisch.

Hier gibt es ein detailliertes Manual für alle Einstellungen. Doch viele haben nicht die Geduld, den englischen Text nach einem speziellen Problem abzusuchen oder kommen nicht sofort auf die richtigen Keywords für die Google-Suche.

Wir haben uns in langen Stunden die Mühe gemacht, ein kleines aber besonders verzwicktes Problem zu lösen: Das WordPress-Standardverhalten sämtliche Medien-Dateien auf eine separate Seite zu stellen.

Dieser "Bug" führt im schlimmsten Fall dazu, dass der Google-Bot munter tausende von Bilder und Videos unter der jeweiligen URL indexiert. So wird die Suchergebnisliste mit „irrelevanten“ Ergebnissen verstopft. Relevante Seiten gehen unter.

Wer den Ergebnis-Wald lichten will, bekommt hier eine Anleitung:

  1. In WordPress einloggen und im linken Hauptmenü „SEO“ anwählen und dann auf „Fortgeschritten“ klicken.
  1. Den Reiter-Tab „Permalinks“ klicken.
  2. Unter „Anhang-URL zur URL des übergeordneten Artikels/der übergeordneten Seite weiterleiten“ den Button klicken, um diese Option zu aktivieren.
  1. Weiter unten den Button „Änderungen speichern“ klicken.

Ich bin happy. Alles erledigt. Ich logge mich aus - doch ein paar Tage später: Funktioniert immer noch nicht! Habe ich was vergessen? Ja! Und in der Zwischenzeit hat sich mancher Entwickler gefragt, woher Yoast SEO weiß, zu welcher Seite es eine 301-Weiterleitung bauen soll.

Es fehlt letztendlich ein kleiner, aber essentieller Schritt: Die Verknüpfung der Bilder in der Mediathek. Bei der Webseitenentwicklung kann es passieren, dass viele Bilder zu Beginn nicht mit Seiten oder Beiträgen verknüpft sind. Das ist die fehlenden Information für Yoast SEO - und der Grund dafür, warum immer noch so viele Bilder einzeln indexiert werden. Wir prüfen und beheben das Problem wie folgt:

  1. In der linken Hauptnavigation auf „Mediathek“ klicken.
  2. In der Mediathek die Listen-Ansicht auswählen.
  1. In der Spalte „Hochgeladen zu“ nach dem Ausdruck „Verknüpfen“ oder „(Nicht verknüpft)“ suchen.
  2. Bei Fund eines solchen Media-Elements auf „Verknüpfen“ klicken und im Popup die gewünschte Seite/Beitrag/etc. selektieren und auf den Button „Auswählen“ klicken.

Glückwunsch, geschafft! Sobald alle Media-Elemente verknüpft sind, kann Yoast SEO korrekt weiterleiten und die Bilder werden nicht mehr indexiert. War doch ganz einfach...

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Webseite ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen