Die TYPO3-Community feierte schon am 12.12.2017 Weihnachten: An diesem Tag wurde TYPO3 v9.0.0 offiziell präsentiert und steht seitdem als Download zur Verfügung.

Hier die unserer meiner nach wichtigsten Änderungen:

In der neuesten Version ist das sog. Install-Tool umfassend verbessert worden, wodurch es eher die Bezeichnung „System Maintenance Area“ verdient. Auch der Extension Manager ist in dieses wichtige Modul migriert. Ein integrierter Extension Scanner hilft Entwickler, ihre Extensions der neuen Hauptversion anzupassen, ohne dass das System komplett neu aufgesetzt werden muss.

Das User Interface wurde der Usability entsprechend weiter optimiert. So wird die Arbeit mit dem Seitenbaum im Backend viel einfacher. Ungenutzte Content Elemente werden jetzt übersichtlich dargestellt. Um das Look&Feel einer Webpräsenz auf unterschiedlichsten Endgeräten schneller erfassen zu können, ist das Vorschau-Modul ebenfalls komplett überholt worden. Das Gleiche gilt für das Übersetzen von Seiten.

Das neue TYPO3 ist so mächtig geworden, dass die Minimal-Anforderungen ab PHP 7.2 beginnen. Allerdings ist diese Entscheidung noch nicht definitiv.

Mit der neuen TYPO3-Version Projekte zu entwickeln, ist noch nicht anzuraten. Das System muss erst ein wenig ausreifen. Obwohl sich die Core-Entwickler auf die Fahnen geschrieben haben, nach mehreren strengen Qualitätskontrollen ein möglichst fehlerfreies und direkt nutzbares CMS zu veröffentlichen. Jetzt arbeitet die Community erst einmal akribisch an der LTS-Version (Long Term Support), welche im Oktober 2018 erscheinen soll.